2 Days After!

Der Crossrun 2019 ist seit Vorgestern Geschichte. Ein wunderschöner Tag begleitete die TeilnehmerInnen des Crossruns vom Mittag bis am frühen Abend, vom Start bis ins Ziel, vom Schatten in die Sonne und wieder zurück. An dieser Stelle möchten wir als OK ein kleines Resumé über den, und das darf man vorwegnehmen, gelungenen Anlass ziehen.

Bezeichnend für den Lauf war die grosse Hitze, welche den Teilnehmenden durchaus zu schaffen machte. Viele unterschätzten sie, so auch das OK. Dagegen war das Laufvillage mit dem schattigen Festzelt, der florierenden Festwirtschaft im Zentrum und die gut besuchte Hüpfburg ein voller Erfolg. Generell war die Infrastruktur ein grosser Pluspunkt des diesjährigen Geländelaufs. Sie erwies sich, bis auf ein paar absente WC-Rollen in den Damentoiletten, als funktionierende Einheit im Hintergrund. Damit verbunden verlieh die Verlegung des Start und Zielorts in das Stadion K1 dem Anlass eine geschützte und kompakte Atmosphäre. Kombiniert mit den Ständen ergab sich wie geplant ein tolles Lauferlebnis.

Natürlich gab es im Rahmen der Erstaustragung auch Punkte, die nicht so liefen wie geplant. Beispielsweise die Verwirrung beim Hauptlauf, als zwischen Kilometer 9 und 10 einige LäuferInnen falsch abbogen und so die Laufstrecke verkürzten. Dafür entschuldigt sich das Crossrun OK noch einmal aufrichtig.  

Um das Rückblick positiv abzuschliessen, möchten wir das aus unserer Sicht grösste Highlight des Crossruns 2019 erwähnen. Das waren nämlich die leuchtenden Augen der Kinder, welche begeistert ihrem Start entgegenfieberten und deren Nervösitiät wohl diejenige des OK's noch überstieg.

 

Wir danken den Helferinnen und Helfern des Crossruns für ihren unermüdlichen Einsatz sowie allen Sponsorinnen und Sponsoren, ohne die eine solche Umsetzung des Anlasses nicht möglich gewesen wäre, ganz herzlich.

Hoffentlich bis zum nächsten Jahr!

 

Herzlich im Namen des Crossrun-OK's 2019

MC